Kontakt | Nutzungsbedingungen | FAQ's | Impressum Dienstag, 12.12.2017  
Herrenfussball
 
Bundesliga
2. Bundesliga
Regionalliga Süd
Regionalliga Nord
 
Amateurfussball
 
Oberliga Ba-Wü
 
Württemberg
Nordbaden
Südbaden

Frauenfussball

Jugendfussball

Termine/Turniere

ir-sport.de
sms4fans
sport-regional.de
 




Stuttg.Kickers - TSG Hoffenheim  3:1  (1:1)
TSG-Meisterschaft endgültig verspielt
(Eibner Pressefoto)Der Wunsch von Trainer Robin Dutt wurde erfüllt: Dank eine tollen Leistung seiner Mannschaft feierten die Kickers einen verdienten 3:1-Heimsieg gegen Zweitligaaufsteiger TSG Hoffenheim. Mustafa Parmak vollstreckte per tollem Freistoß zum 1:0 (28.), Bashiru Gambo (59.) und Sokol Kacani (88.) trafen aus kurzer Distanz. Ex-Kickers-Spieler Mirnes Mesic verwandelte per Foulelfmeter in der 35. Minute zum zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich.

Zur Aufstellung:

Aufgrund der Sperren von Manuel Hartmann und Mustafa Akcay spielte heute erstmals Allrounder Recep Yildiz vor der Abwehrreihe. Sascha Benda spielte ebenso zentral im Mittelfeld wie Amateur Dominique Rodrigues, der heute zum ersten Mal im linken Mittelfeld in der Startelf stand. Mustafa Parmak spielte rechts aussen hinten den beiden Spitzen Bashiru Gambo und Angelo Vaccaro. Moritz Steinle rückte heute rechts aussen in der Viererabwehrkette in die Anfangself, daneben Marco Wildersinn, Jens Härter und Oliver Stierle links.

Zum Spielverlauf:

Es war von Anfang an ein hohes Tempo im Spiel, beide Mannschaften versuchten spielerisch den Erfolg zu suchen. Die Kickers störten schon früh in der gegnerischen Hälfte und konnten immer wieder die Bälle erkämpfen. Dank der spielerischen Klasse der Hoffenheimer entwickelte sich ein ansehnliches Regionalligaspiel. Die erste gute Chance hatte Angelo Vaccaro, als er einen tollen Pass von Mustafa Parmak aufnahm und quer am Sechszehnmeterraum lief und mit rechts zum Abschluß kam, doch Gästekeeper Stolz reagierte prächtig und konnte mit der rechten Hand parieren (10.). Fünf Minten später brach Oliver Stierle auf der linken Außenbahn durch und flankte fach in die Mitte, wo Moritz Steinle aufgerückt war. Doch ein Hoffenheimer Abwehrspieler störte der Kickers-Spieler, so dass sein Schussversuch nur ein "Roller" war, den Hoffenheims Schlußmann sicher aufnehmen konnte (15.). Auf der anderen Seite war Hoffenheim in der 20. Minute zum ersten Mal gefährlich: Eine Flanke von Paljic köpfte Maric ins Netz, doch stand er knapp im Abseits so dass der Treffer nicht zählte. Nach einem schnellen Konter der Kickers wurde das Solo von Mustafa Parmak 20 Meter vor dem Tor nur durch ein Foul gebremst. In zentraler Position legte sich der Mittelfeldspieler den Ball zurecht und schlenzte unhaltbar über die Mauer direkt in den Torwinkel. Das 1:0 durch Mustafa Parmak (28.).
Nach einem unnötigen Foul von Bashiru Gambo an Copado auf der Grundlinie entschied das Schiedsrichtergespann auf Foulelfmeter für Hoffenheim. Mirnes Mesic behielt die Nerven und traf links oben ins Tor zum 1:1 (35.).
Kurz vor dem Pausenpfiff hätten die Kickers aber gleich wieder in Führung gehen können: Angelo Vaccaro legte schön auf Recep Yildiz ab, der aus 20 Metern gleich abzog, doch Hoffenheims Keeper Stolz konnte erneut stark mit der Hand abwehren. Er fischte den Flachschuss aus der rechten Ecke und bewahrte so sein Team vor dem erneuten Rückstand vor dem Seitenwechsel.



Angelo Vaccaro (Eibner-Pressefoto)


Beide Teams gingen unverändert in die zweite Hälfte. Ein erster Kopfballversuch vom Hoffenheims Maric fing Kickers-Keeper David Yelldell sicher ab (55.). Nach einem abgefälschten Schuss von Mustafa Parmak im Hoffenheimer Strafraum landete die Kugel vor den Füßen von Bashiru Gambo, der schneller als sein Gegenspieler reagierte und im Fallen den Ball am Gästekeeper vorbeidrückte. Die erneute 2:1 Kickers-Führung in der 59. Spielminute.
Danach spielten eigentlich nur noch die Hausherren. Man merkte dem Kickers-Team an, dass sie ihrem Trainer unbedingt drei Punkte zu seiem Abschied vor den Kickers-Fans schenken wollten und gaben wirklich bis zum Schluß Gas. Endlich gab es wieder einige gelungene Spielzüge zu sehen, der Einsatz und die Laufbereitschaft stimmt bei wirklichen allen Spielern. Die Hoffenheimer kamen zwar gelegentlich zu Kontern, doch wurde sie teilweise schlecht ausgespielt und sorgten so für keine Gefahr.
Die besten Chance zum 3:1 hatte erneut der starke Mustafa Parmak, als Angelo Vaccaro auf rechts aussen sich durchsetzen konnte und wieder klug zurücklegte auf Parmak, doch Sokol Kacani lief genau in die Schussbahn und bekam die Kugel an den Rücken (78,). Zwei Minuten vor Spielende sorgte der eingewechselte Stürmer aber dann für die endgültige Entscheidung: Nach einer Flanke von Mustafa Parmak an der Eckfahne stand Sokol Kacani am kurzen Pfosten und drückte die Kugel über die Linie zum 3:1-Endstand.

Die Trainerstimmen:

Ralf Rangnick: "Die erste Halbzeit war ganz okay von unserer Seite, wir haben gearbeitet um dann mit dem Unentschieden in die Pause zu gehen. In der zweiten Halbzeit waren wir kräftemäßig nicht mehr so gut, die letzte Spannung um das Spiel zu gewinnen hat heute einfach gefehlt."
Robin Dutt: "Meine Spieler haben gewusst, dass mir ein Sieg heute sehr viel bedeutet. Und sie haben alle Vollgas gegeben. Es war von Anfang an ein hohes Tempo im Spiel, wir haben den Gegner früh in der eigenen Hälfte unter Druck setzen können. In der ersten Halbzeit haben wir so sehr gut dagegen gehalten und auch verdient mit einem schönen Freistoßtor in Führung gegangen. In der zweiten Halbzeit habe ich meine Jungs bewundert, wie sie trotz der Hitze alles gegeben haben und versucht haben zu gewinnen. Ich war stolz ihr Trainer sein zu dürfen!"
Quelle:
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Mustafa Parmak (28.), 1:1 Mirnes Mesic (35.) Foulelfmeter, 2:1 Bashiru Gambo (59.), 3:1 Sokol Kacani (88.)
Schiedsrichter: Josef Maier (München)
Zuschauer: 2820
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.


ebmpapst - Hallenmasters
Bezirkspokal Unterland: Die Spiele um den fussball-in-bw.de-Cup
Hätten Sie es gewusst? -> Regelfragen