Kontakt | Nutzungsbedingungen | FAQ's | Impressum Mittwoch, 16.08.2017  
Herrenfussball
 
Bundesliga
2. Bundesliga
Regionalliga Süd
Regionalliga Nord
 
Amateurfussball
 
Oberliga Ba-Wü
 
Württemberg
Nordbaden
Südbaden

Frauenfussball

Jugendfussball

Termine/Turniere

ir-sport.de
sms4fans
sport-regional.de
 




SSV Ulm 1846 - FC Emmendingen  4:0  (1:0)
Es sollte nicht sein
(Fotos: H.Langer) Ticker Statistik Der SSV Ulm 1846 hat die Meisterschaft in der Oberliga Baden-Württemberg verpasst: zwar gewann der SSV 46 das letzte Heimspiel gegen den FC Emmendingen klar mit 4:0 (1:0), da aber gleichzeitig Sandhausen mit 3:0 gegen Pforzheim siegte, bleibt den Ulmern in der Abschlusstabelle nur der undankbare 2. Platz (76 Punkte, 84:29 Tore).

Eine Änderung nahm Marcus Sorg gegenüber dem WFV-Pokalfinale am Dienstag in Aalen vor: für Sandro Sirigu kehrte Gaetano Intemperante in die Startformation zurück. Nach kurzem Abtasten nahmen die Ulmer das Heft in die Hand und nach zwölf Minuten ging der SSV 46 in Führung: Thomas Wünsche flankte von der rechten Seite und Miguel Coulibaly sorgte mit einem Kopfball aus sieben Metern in die rechte Ecke für das Ulmer 1:0. Zwei Minuten später die erste gute Chance der Gäste aus Emmendingen, doch der nicht ungefährliche Schuss von Martin Schweizer wurde von Holger Betz zur Ecke geklärt. Auch in der Folge kam der FC Emmendingen immer wieder gefährlich vor das Ulmer Tor, konnte jedoch zunächst keinen weiteren Treffer erzielen. Auf Ulmer Seite wurde in der 16. Minute ein Flachschuss von Gaetano Intemperante knapp von der linken Außenlinie vom Torwart sicher gehalten und ein Kopfball von Thorsten Rinke aus sieben Metern nach Flanke von Enzo Marchese ging in der 36. Minute nur ans Außennetz. Kurz vor der Pause noch ein von Weitschuss von Enzo Marchese in Richtung linke, obere Torecke, doch auch dieser Ball wurde von Alexander Ernst zur Ecke geklärt.

Kurz nach Wiederbeginn zunächst eine weitere Chance für die Gäste durch einen erneuten Flachschuss von Martin Schweizer. In der 58. Minute erhöhte dann wieder Miguel Coulibaly mit einem 14-Meter-Schuss aus zentraler Position auf 2:0, die Vorlage kam auch diesmal von Enzo Marchese. Nun war der Emmendinger Widerstand gebrochen und nachdem ein Schuss von Vladimir Manislavic in der 69. Minute noch knapp am Tor vorbei und ein Kopfball von Miguel Coulibaly zwei Minuten später an den Pfosten ging, erzielte Benjamin Barth in der 73. Minute mit einem Schuss aus 16 Metern in die linke, obere Ecke das 3:0 für den SSV 46. Doch das sollte noch nicht alles an diesem Nachmittag sein: in der 75. Minute sorgte der eingewechselte Vladimir Manislavic mit einem Flachschuss für den 4:0-Endstand, vorausgegangen war ein Pass von Thorsten Rinke aus dem Mittelfeld. Auch in der Folge kamen die Ulmer zu weiteren guten Einschussmöglichkeiten, wie durch Sandro Sirigu in der 81. Minute (vom Torwart zur Ecke gelenkt), durch einen Kopfball von Miguel Coulibaly in der 83. Minute (Kopfball aus zehn Metern knapp links vorbei) oder abermals durch Miguel Coulibaly in der 85. Minute (nach einem Alleingang links am Tor vorbei), letztendlich blieb aber beim 4:0 für die Ulmer.

Fazit: Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des SSV Ulm 1846 gegen den bereits vor der Partie abgestiegenen FC Emmendingen. Da allerdings auch der SV Sandhausen gewinnen konnte, spielt der SSV 46 auch in der Saison 2007/2008 in der Oberliga Baden-Württemberg.

(OS, AW)
Quickfacts
Torfolge: 1:0 Miguel Coulibaly (13.) Kopfball aus einer Entfernung von ca. 2 m nach Vorlage von Thomas Wünsche, 2:0 Miguel Coulibaly (58.), 3:0 Benjamin Barth (73.), 4:0 Vladimir Manislavic (75.) nach 0 von Vladimir Manislavic
Karten: Rot: Benjamin Barth (78.) SSV Ulm 1846
Schiedsrichter: David Paulat (Schwendi)
Zuschauer: 1800
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.


ebmpapst - Hallenmasters
Bezirkspokal Unterland: Die Spiele um den fussball-in-bw.de-Cup
Hätten Sie es gewusst? -> Regelfragen