Kontakt | Nutzungsbedingungen | FAQ's | Impressum Donnerstag, 29.06.2017  
Herrenfussball
 
Bundesliga
2. Bundesliga
Regionalliga Süd
Regionalliga Nord
 
Amateurfussball
 
Oberliga Ba-Wü
 
Württemberg
Nordbaden
Südbaden

Frauenfussball

Jugendfussball

Termine/Turniere

ir-sport.de
sms4fans
sport-regional.de
 




Sonnenh./Aspach - SSV Ulm 1846  0:2  (0:0)
Spatzen bleiben dran
Mit 2:0 (0:0) gewinnt der SSV Ulm 1846 das Auswärtsspiel bei der SG Sonnenhof Großaspach. Da gleichzeitig der SV Sandhausen beim TSV Crailsheim mit 3:0 erfolgreich war, bleiben die Ulmer mit 73 Punkten und 80:29 Toren weiter auf dem 2. Tabellenplatz (ein Punkt Rückstand).

Auf zwei Positionen verändert Marcus Sorg seine Startelf gegenüber dem 4:1-Sieg gegen Freiberg im letzten Oberligaspiel: für Gerold Skowranek und Sezai Zehiroglu spielten in Großaspach Sandro Sirigu und Vladimir Manislavic von Beginn an. Bei schwülwarmem Wetter im Sportplatz Fautenhau begannen beide Teams eher verhalten, auch wenn bereits nach zwei Minuten Sandro Sirigu schön auf Miguel Coulibaly passte, dessen Schuss aus 13 Metern jedoch über das Tor ging. Nach einer Viertelstunde dann die nächste Torchance des SSV 46, doch ein Weitschuss von Vladimir Manislavic ging ebenfalls über das Tor. Auch danach kamen beide Teams eher selten vor das gegnerische Tor, wobei die Ulmer zwar jederzeit Herr der Lage waren, jedoch zu verhalten spielten. In der 33. Minute dann ein Flachschuss von Gaetano Intemperante aus gut 25 Metern, der knapp links am Tor vorbei ging. Zwei Minuten später musste Großaspachs Torhüter einen halbhohen Schuss von Miguel Coulibaly in die rechte Torecke entschärfen.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff fiel dann endlich der ersehnte Ulmer Führungstreffer: der eingewechselte Thorsten Rinke legte auf Miguel Coulibaly ab und dieser zog aus sechs Metern in die linke Torecke zum 1:0 für den SSV 46. Nun kamen die Ulmer immer besser ins Spiel und hatten sowohl die zahlreicheren als auch die klareren Torchancen, wie durch Thomas Wünsche in der 61. Minute (Schuss aus 20 Metern hauchdünn oben vorbei) und besonders durch Benjamin Barth in der 67. Minute (Flachschuss in die Tormitte vom Torwart gerade noch zur Ecke geklärt). In der 74. Minute dann ein sehenswerter Pass von Enzo Marchese von der rechten Seite, den Thorsten Rinke aus nur fünf Metern rechts oben im Tor zur 2:0-Führung für den SSV 46 unterbrachte. Danach noch zwei weitere gute Chancen durch André Thomas (Kopfball in der 82. Minute über das Tor) und durch Großaspachs Mario Di Biccari (aus 20 Metern links am Tor vorbei), letztendlich blieb es aber beim Ulmer 2:0-Sieg im letzten Oberliga-Auswärtsspiel der Saison.

Fazit: Ein verdienter Sieg für den SSV Ulm 1846, der allerdings erst nach der Pause zu seinem Spiel fand. Am nächsten Dienstag (18.30 Uhr, Waldstadion Aalen) steht das Finale um den WFV-Pokal auf dem Programm, Gegner ist der 1.FC Normannia Gmünd. Im letzten Oberliga-Heimspiel am kommenden Samstag (15.30 Uhr, Donaustadion) haben die Ulmer den FC Emmendingen zu Gast.

(OS, AW)Quelle:


Quickfacts
Torfolge: 0:1 Miguel Coulibaly (46.), 0:2 Thorsten Rinke (74.)
Schiedsrichter: Heiko Panhölzl (Bretten-Bauerbach)
Zuschauer: 700
Der Spielbericht des Heimvereins:
Vom Heimverein liegt leider kein Bericht vor.
Der Spielbericht des Gastvereins:
Vom Gastverein liegt leider kein Bericht vor.


ebmpapst - Hallenmasters
Bezirkspokal Unterland: Die Spiele um den fussball-in-bw.de-Cup
Hätten Sie es gewusst? -> Regelfragen