Kontakt | Nutzungsbedingungen | FAQ's | Impressum Sonntag, 24.09.2017  
Herrenfussball
 
Bundesliga
2. Bundesliga
Regionalliga Süd
Regionalliga Nord
 
Amateurfussball
 
Oberliga Ba-Wü
 
Württemberg
Nordbaden
Südbaden

Frauenfussball

Jugendfussball

Termine/Turniere

ir-sport.de
sms4fans
sport-regional.de
 



Langeoog ist SarstedtsKonstante
Von Andreas Öhlschläger

Aus dem Breisgau in den Kraichgau: Achim Sarstedt.Foto: Andreas Veigel

Fussball - Sie standen bereit. Natürlich. „Paddy“ Recker und „Jonny“ Vestering waren zum Fähranleger von Langeoog gekommen, um das Hoffenheimer Trainergespann Ralf Rangnick und Achim Sarstedt auf der Nordseeinsel zu begrüßen. Die beiden Herren vom TSV Langeoog sind es seit vielen Jahren gewohnt, im Sommer Profifußballer aus dem Süden der Republik zu empfangen. Der Sportclub Freiburg war Stammgast auf der Insel. Nun hat der Zweitliga-Aufsteiger 1899 Hoffenheim erstmals ein Trainingslager auf Langeoog abgehalten.

Findungsphase Achim Sarstedt, der neue Assistent von Ralf Rangnick, hat die Kraichgau-Kicker in den hohen Norden gelockt. Er kennt es ja nicht anders, der langjährige Co-Trainer von Volker Finke beim SC Freiburg. „Das Ambiente in Langeoog ist genau richtig für den Kopf der Spieler, außerdem kann man sich da als Gruppe richtig gut finden“, sagt Sarstedt. Wie gut, das wird man am kommenden Dienstag um 18 Uhr sehen, wenn 1899 Hoffenheim im Heilbronner Frankenstadion auf den deutschen Meister VfB Stuttgart trifft.

Achim Sarstedt demonstriert Zuversicht: „Wenn unser Team gut funktioniert, kann das eine Trumpfkarte werden.“ Von 1991 bis in diesen Sommer hinein hat er stets mit demselben Cheftrainer zusammengearbeitet, mit Volker Finke. Nun soll es mit Ralf Rangnick eine ebenso reibungslose Partnerschaft geben. „Ralf und ich kennen uns über zehn Jahre. Unsere Vorstellungen von Fußball decken sich“, sagt Achim Sarstedt.

Mit seiner Frau und den Kindern Robin (4) und Ronja (6) ist er aus dem Breisgau in den Kraichgau gezogen. In Sinsheim-Rohrbach haben die Sarstedts ein Haus gemietet. „Wir sind da schnell aktiv geworden, als klar war, dass die Zeit beim SC endet“, erzählt der Fußballlehrer. „Das neue Haus ist perfekt. 100 Meter zum Kindergarten, 100 Meter zur Grundschule.“

Spannung Die Aufgabe in Hoffenheim empfindet Achim Sarstedt als ebenso spannend wie jene in Freiburg. „Es geht mir um das Projekt, das hier in Arbeit ist, und um die Philosophie, die dahinter steht. In Hoffenheim gibt es viele Spieler mit Potenzial und ich bin daher sehr optimistisch für die Zukunft.“

Er hätte auch auf ein Angebot als Cheftrainer warten können. „Aber es war schnell klar, dass ich das zusammen mit Ralf Rangnick mache.“ Und so standen sie also bereit, „Paddy“ Recker und „Jonny“ Vestering vom TSV Langeoog, um den treuen Gast Achim Sarstedt und dessen neues Team zu empfangen. Bis Samstag haben sich die Fußballer von 1899 Hoffenheim mit Nordseeluft in den Lungen auf die erste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte vorbereitet. Das Spiel in Heilbronn gegen den VfB Stuttgart ist nun der erste Härtetest für das ambitionierte Team aus dem Kraichgau.

Karten zum Spiel gibt es in allen Geschäftsstellen des Medienunternehmens Heilbronner Stimme (Ausnahme: Austraße 50).

09.07.2007 00:00
mehr Sport aus der Region unter stimme.de/sportregional


ebmpapst - Hallenmasters
Bezirkspokal Unterland: Die Spiele um den fussball-in-bw.de-Cup
Hätten Sie es gewusst? -> Regelfragen
regionalliga_sued
tsghoffenheim